Flash-Werbemittel
Keywords:
flash, banner
Deutsch Datum:
13.07.2010
verfügbare Sprachen:
English

Für die Verwendung von Flash-Werbemitteln müssen diese, um eine Klickzählung zu gewährleisten, entsprechend präpariert werden. Beim Aufruf der Flash-Datei wird dieser ein HTTP GET-Parameter namens "clickTag" (Groß- und Kleinschreibung beachten) übergeben. Die URL ist codiert und entspricht dem Platzhalter %urlredirect2%. Das Flash-Script muss beim Start diese URL aufnehmen und bei jedem Klick aufrufen. Entsprechend dem Verwendungszweck von %urlredirect2% muss an die URL die codierte Original-URL als Ziel angehangen werden.

Multiple Klick-URLs:
Für Flash-Werbemittel ist es möglich, mehrere Klick-URLs anzugeben, die je nach Wunsch aufgerufen werden können. Alle URLs müssen dazu mit einem Zeilenumbruch (vgl. \r\n oder \n bzw. #13#10# oder #10) voneinander getrennt werden. Die URLs werden dann per clickTag und clickTagN an das Flash-File übergeben:
clickTag=1. URL
clickTag1=2. URL
clickTag2=3. URL
usw.
Sofern nur eine URL angegeben wird, wird ausschließlich clickTag verwendet.

Abweichende ClickTag's:
Sofern für Flash-Werbemittel abweichende clickTag-Parameter verwendet werden sollen, muss der dazu notwendige Parametername innerhalb von zwei Pipes (|) vor die Klick-URL notiert werden. Beispiel:
|clickMe|http://www.url1...
|clickMe2|http://www.url2...
|clickTAG|http://www.url3...
... ergibt einen Output als Parameter:
?clickMe=%3a%2f%2fwww%2eurl1...&clickMe2=%3a%2f%2fwww%2eurl2...&clickTAG=%3a%2f%2fwww%2eurl3...

Klicktracking-Flash: Um das Klicktracking bei Flash-Werbemitteln zu aktivieren, sollten diese ganzflächig anklickbar sein (Mauszeiger Hand). Das Werbemittel muss dann eine per Parameter übergebene URL aufnehmen und beim Klick aufrufen. Der Name des Parameters sollte standardmäßig "clickTag" sein (Groß- und Kleinschreibung beachten), sofern ein anderer als dieser Parameter verwendet wird, muss dieser entsprechend angegeben werden (siehe oben).
Beispielscript:
on(release){ getURL(clickTag, "_blank"); }

Sofern mehrere klickbare Zonen verwendet werden sollen, muss für jede Zone ein eigener Parameter verwendet werden. Die Parameterbenennung ist hierbei clickTag, clickTag1, clickTag2 usw., die Einstellungen hierfür können je Werbemittel ebenfalls geändert werden (siehe oben). Beispielcode:
on(release){ getURL(clickTag, "_blank"); }
...
on(release){ getURL(clickTag1, "_blank"); }

Eine bebilderte Beschreibung zum Einbau von clickTag's in Flash finden Sie unter folgender URL:

http://www.adspirit.de/clickTag.pdf