Beispielkonfigurationen Gebotsabgabe
Keywords:
Deutsch Datum:
26.03.2011
verfügbare Sprachen:

Je nach Geschäftsmodell gibt es mehrere denkbare Einstellungskombinationen um die Abgabe von Geboten sinnvoll zu gestalten. Hier einige Beispielhafte geschäftsmodelle.

 

TKP-Netzwerk kauft Traffic bei fremden Netzwerk zu 

Sie bekommen von Ihren Kunden ausschließlich TKP vergütet und geben einen Teil des Kundenpreises (im Beispiel 70%) per Revenue-Share an einen fremden Publisher weiter. Der fremde Publisher setzt RTB ein um bei Ihnen die Gebote anzufragen.

Konfiguration Webseite:
Vergütung -> Vergütung = Umsatzanteil
Vergütung -> Umsatzanteil in % = 70

Konfiguration Werbefläche:
RTB -> RTB aktiviert = ja

Vergütung -> Vergütung = [wie Webseiteneinstellung]
ODER
Vergütung -> Vergütung = Umsatzanteil
Vergütung -> Umsatzanteil in % = 70

Konfiguration Kampagne:
Abrechnung -> TKP = ja
Abrechnung -> TKP Advertiser/Publisher = xx.xx EUR
Abrechnung -> RTB / abweichendes Pricing bei RTB verwenden = nein

 

CPX-Netzwerk kauft Traffic bei fremden Netzwerk zu

Sie bekommen von Ihren Kunden sowohl CPC und CPL/CPO vergütet und geben einen Teil des Kundenpreises (im Beispiel 70%) per Revenue-Share an einen fremden Publisher weiter. Der fremde Publisher setzt RTB ein um bei Ihnen die Gebote anzufragen.

Konfiguration Webseite:
Vergütung -> Vergütung = Umsatzanteil
Vergütung -> Umsatzanteil in % = 70

Konfiguration Werbefläche:
RTB -> RTB aktiviert = ja

Vergütung -> Vergütung = [wie Webseiteneinstellung]
ODER
Vergütung -> Vergütung = Umsatzanteil
Vergütung -> Umsatzanteil in % = 70

Konfiguration Kampagne:
Abrechnung -> CPC/CPL/CPO/CPA = je nach Vorgabe
Abrechnung -> CPC/CPL/CPO/CPA für Advertiser/Publisher = xx.xx EUR je nach Vorgabe

Möglichkeit 1:
Kampagne -> Abrechnung -> RTB / abweichendes Pricing bei RTB verwenden = nein
Werbefläche -> Test-CTR bei CPC-Kampagnen (CTR) = erwartete CTR
Werbefläche -> Test-CTR bei CPC-Kampagnen (Viewmenge) = 2000 - 5000
Werbefläche -> Test-TKP bei CPL/CPO-Kampagnen (TKP) = erwarteter TKP
Werbefläche -> Test-TKP bei CPL(CPO-Kampagnen (Viewmenge) = >10.000
Hinweis: Die Menge an Views mit der Kampagnen dann auf der Werbefläche mit der Test-CTR bzw. dem Test-TKP geschaltet werden, sollten Sie möglichst tief, aber dennoch realistisch hoch ansetzen. Für CPC-Kampagnen empfiehlt sich je nach erwarteter Klickrate ein Wert zwischen 2000 und 5000 Views. Bei Lead- und Sale-Kampagnen sollte der Wert deutlich höher angesetzt werden. 

Möglichkeit 2:
Kampagne -> Abrechnung -> RTB / abweichendes Pricing bei RTB verwenden = ja
Kampagne -> Abrechnung -> Gebots-TKP = x.xx EUR (vermuteter Publisher-eTKP der Kampagne VOR Rev-Share)
Kampagne -> Abrechnung -> Gebots-TKP verwenden bis = erste X Views
Hinweis: X ist die Menge an Views mit der die Kampagne dann auf jeder Werbefläche mindestens zum Gebots-TKP geschalten wird, je nach Typ der Kampagne sollten Sie X möglichst tief aber dennoch realistisch hoch ansetzen. Für CPC-Kampagnen empfiehlt sich je nach erwarteter Klickrate ein Wert zwischen 2000 und 5000 Views. Bei Lead- und Sale-Kampagnen sollte der Wert deutlich höher angesetzt werden. Bedenken Sie jedoch: je höher Sie X ansetzen umso mehr Views werden ggf. auf Werbeflächen verbraucht deren eTKP unter dem ausgegebenen Preis liegt, somit erwirtschaften Sie in diesen Fällen ggf. einen Verlust.

In den meisten Fällen empfiehlt es sich beide Möglichkeiten zu kombinieren: Stellen Sie die Werbefläche wie in Möglichkeit 1 beschrieben ein, für TKP und CPC-Kampagnen ist diese optimal. Zusätzlich stellen Sie bei allen Kampagnen die nicht per TKP oder CPC vergütet werden die Einstellungen wie bei Möglichkeit 2 beschrieben ein.

 

Hinweise bei Webseiten und Werbeflächen mit fixer Vergütung

Sofern Sie in Ihrem Netzwerk Webseiten haben deren Vergütung nicht auf Rev-Share-Basis erfolgt, sollten Sie verstärkter auf die Einstellungen achten. Folgende Einstellungen werden anders behandelt wenn es sich bei der Webseite/Werbefläche um eine fixe Vergütung handelt:

  • Die Optimierung und Auswahl aller Kampagnen auf der Webseite erfolgt nicht nach Publisher-eTKP sondern nach Kunden-eTKP
  • Die Gebotsabgabe erfolgt immer zu dem in der Webseite/Werbefläche eingestellten fix-TKP. Sofern kein fix-TKP sondern nur ein CPC/CPL/CPO hinterlegt ist wird kein Gebot abgegeben (Default-Code mit 0.00 EUR)